Wissenswertes

Vollherbst im Naturkalender


Rosskastanien, Eicheln und Walnüsse reifen.

Die Boten des Vollherbstes beschenken uns
mit ihren  " Früchten ", mit denen unsere Kinder
herrliche Figuren basteln können.
Mit der Walnuss- und Apfelernte im September findet
die Obsternte dann ihren Abschluss.

Die zweite Hälfte des Vollherbstes zeigt sich
von ihrer schönsten Seite. Die Natur malt ihre
Bäume an und alle wild wachsenden Bäume
strahlen in den schönsten Farben. 

Die erste Gärtnerin

       Der Gertrude-Tag (17.03.) gilt für viele als
      " der Gartentag ", denn die heilige Gertrud wurde
      schon früher als Frühjahrsbotin verehrt.
      An ihrem Namenstag, den 17. März, stellte man
      die Bienenkörbe wieder auf und im südlichen
      Deutschland wurden allmählich die Kühe vom
      Stall wieder auf die Weide getrieben.
      Angeblich legen in der Gertrudsnacht die Hühner
      auch die besten Eier - wenn sie zu den glücklichen
      Hühnerhaltern gehören, können Sie ja leicht selbst
      nachprüfen, ob dieser Glaube unserer Vorfahren
      heute noch seine Gültigkeit hat.

                   Die Frau mit dem frommen Sinn,
                   ist die erste Gärtnerin,
                   d'rum warte immer auf Sankt Gertraud
                   die Äcker dir und Gärten baut.