Aktuelles

In der Küche

Brathähnchen bekommen eine besonders
schöne Farbe, wenn  man sie kurz vor
Bratende mit Bier oder mir Zuckerwasser
bestreicht.

Stellen Sie beim Braten das Hähnchens
die Backofentemperatur nicht zu hoch ein.
Es wird zwar außen knusprig, ist innen
aber trocken und zäh. Garen sie es langsam
bei 180 Grad Ober-/Unterhitze. So wird es
schön braun und zart.

Geflügel sollte vor dem Zubereiten erst warm
abgewaschen und mit Küchenkrepp trockengetupft
werden.

Wenn Sie Ihr Hähnchen im Römertopf zubereiten,
legen Sie eine Scheibe Speck darunter. Das ver-
hindert das Ankleben oder Haut am Topf.

 

 

In der Küche

Legen Sie den Kohl kurz in Essigwasser, alle im
Kohl versteckten Insekten, Würmer und kleinen
Schnecken kriechen heraus.

Bei Rot-und Weißkraut gibt man die Gewürze in
einen Teebeutel oder in ein Tee-Ei, so lassen sie
sich vor dem Servieren leicht entfernen.

Rotkohl wird besonder köstlich, wenn man ihn
mit etwas Kirschmarmelade oder einem Schuß
Kirschsaft verfeinert.

Kohlrouladen erbeben eine besonders kräftige
Sauce, wenn man sie vor dem Anbraten in
Zucker rollt.

 

Maultaschen

Das Erntedankfest.